Förderung
Integrative
Medizin
Schweiz

Der Verein FIMS fördert integrative Medizin durch Schulungen, Weiterbildungen und Informationsvermittlung.

Förderung
Integrative
Medizin
Schweiz

Der Verein FIMS fördert integrative Medizin durch Schulungen, Weiterbildungen und Informationsvermittlung.

FIMS-Angebote für dich!

Seminar mit Dr. Refisch

Freitag, 29. November 2024, 10-16 Uhr im Volkshaus Zürich
Mit Dr. Achim Refisch. Eintritt CHF 60.

Länger besser leben: Dank AGE-Detox zu Longevity. AGE’s sind weitgehend unbekannt, doch wesentlich für das Altern unseres Körpers. Was jetzt? – Einladung und Ausschreibung

Anerkennung: asca, EMR und SPAK: 6 Stunden; SDV: 3 Punkte; SVDE: 5 Punkte.

Kostenlose Schulungen

  • Kostenlose Basis-Schulungen und Aufbau-Module in Orthomolekularer Therapie
  • Mit Weiterbildungspunkten von asca, e-log, EMR, SBK, SDV, SPAK, SVDE, Curacasa
  • Vor Ort oder im Livestream

Online Kurs TAP-Diagnostik

  • TAP-Device Blutanalysen verstehen und intepretieren können
  • Vitamine, Elemente, Fettsäuren und Quotienten verstehen
  • Die wichtigsten Schritte der Präanalytik (Vorbereitung)
  • 8 Lernvideos mit Otto Knes und Heinz Lüscher

YouTube-Kanal

Entdecken Sie den umfangreichen YouTube-Kanal „Vitalstoffmedizin“ mit Videos über Vitalstoffmedizin, Wirkstoffe, Therapie-Ansätze und vieles mehr. Jetzt reinschauen!

Discover the YouTube Channel „Integrative Medicine“. Videos in English!

Web-Doktor.net

Der Web-Doktor auf www.web-doktor.net liefert erste Anhaltspunkte, wie eine Erkrankung aus orthomolekularer Sicht therapiert werden kann.

Vitalstoffmedizin.ch

FIMS unterhält das Info-Portal www.vitalstoffmedizin.ch. Hier finden Sie viel Wissenswertes zur Vitalstoff- oder Orthomolekularen Medizin, zu verschiedenen, meist pflanzlichen Wirkstoffen oder zu Therapiemöglichkeiten.

Biografie

Die Biografie von Dr. med. Heinz Lüscher. Jetzt erhältlich!

In Medizin Reformator beschreibt die Autorin Isabel Lüdi-Roth den bewegten Lebensweg von Heinz Lüscher. Dieser führte alles andere als zielgerade, sondern mit vielen Umwegen und Sackgassen!

Was macht FIMS?

Der Verein FIMS – Förderung Integrative Medizin Schweiz setzt sich leidenschaftlich für die Förderung der integrativen Medizin in der Schweiz ein. Dabei legt FIMS einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Mikronährstoffe und Nahrungsergänzung. Das Hauptziel des Vereins besteht darin, den Menschen ganzheitliche Behandlungsansätze näherzubringen, die sowohl die konventionelle Medizin als auch alternative Therapien und komplementäre Ansätze umfassen.

Was ist Integrative Medizin?

Integrative Medizin ist ein ganzheitlicher Ansatz für die Gesundheitsversorgung, der verschiedene medizinische Ansätze miteinander verbindet. Sie vereint die Prinzipien der konventionellen Medizin mit komplementären Therapien und ganzheitlichen Ansätzen.

Das Ziel der integrativen Medizin besteht darin, die besten Aspekte aus verschiedenen medizinischen Disziplinen zu nutzen, um eine umfassende Patientenversorgung zu gewährleisten.

Ein zentraler Aspekt der integrativen Medizin ist die evidenzbasierte Praxis. Dies bedeutet, dass Behandlungen und Therapien auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und klinischer Erfahrung beruhen. Durch kontinuierliche Forschung und Evaluation werden integrative Ansätze ständig weiterentwickelt und verbessert.

Wo liegen die Schwerpunkte?

Der Schwerpunkt legen wir in der Vitalstoff- bzw. Orthomolekularmedizin.

Die Vitalstoffmedizin, auch bekannt als Orthomolekularmedizin, beschäftigt sich mit der Bedeutung von Vitalstoffen für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Vitalstoffe umfassen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Fettsäuren und weitere bioaktive Substanzen, die für den Körper essentiell sind.

Die Vitalstoffmedizin basiert auf dem Konzept, dass optimale Konzentrationen und Mengen von Vitalstoffen im Körper notwendig sind, um die körpereigenen Funktionen aufrechtzuerhalten und die Gesundheit zu fördern. Ein Mangel an Vitalstoffen kann zu Störungen im Stoffwechsel und zu entsprechenden Krankheiten führen.

In der orthomolekularen Medizin wird angestrebt, durch gezielte Anpassungen der Nährstoffzufuhr ein Gleichgewicht und eine optimale Versorgung mit Vitalstoffen zu erreichen. Dies kann durch eine angepasste Ernährung, ergänzende Nahrungsergänzungsmittel oder therapeutische Massnahmen geschehen.

Die Vitalstoffmedizin spielt eine wichtige Rolle bei der Prävention von Krankheiten, der Unterstützung des Immunsystems, der Förderung der Regeneration und Reparatur im Körper sowie der Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens. Sie kann auch als ergänzende Therapie zur konventionellen Medizin eingesetzt werden, um das individuelle Gesundheitsbild eines Patienten zu unterstützen.

Die Orthomolekularmedizin und die Vitalstoffmedizin legen Wert auf die individuelle Anpassung der Vitalstoffversorgung, basierend auf den spezifischen Bedürfnissen eines Menschen. Durch die Gewährleistung einer ausgewogenen und optimalen Versorgung mit Vitalstoffen kann die Vitalstoffmedizin dazu beitragen, die nachhaltige Gesundheit zu fördern und das Wohlbefinden zu verbessern.